Welche Komponenten benötige ich, um Gasgeräte in Caravan und Wohnmobil während der Fahrt zu betreiben?

Ungefähre Lesedauer: 3 Minuten

Unbedingt erforderlich, um zum Beispiel ein Freizeitfahrzeug während der Fahrt zu beheizen: Druckregler und Schlauchleitung. Welche Ausführung und welche Mengen Sie benötigen, hängt von der Ausführung der Regelanlage ab.

Zudem müssen laut Norm und Regelwerk zwei spezielle Sicherheitseinrichtungen an Bord sein, die vor austretendem Flüssiggas bei einem Verkehrsunfall schützen. Diese Anforderung löst ein sogenannter Crash-Sensor für die Leitungsanlage und alle folgenden Bauteile sowie eine Schlauchbruchsicherung für die Hochdruck-Schlauchleitung.

Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick, welche Komponenten Sie zum Betrieb einer Ein- beziehungsweise Zweiflaschenanlage benötigen und wie Crash-Sensor und Schlauchbruchsicherung funktionieren.

Betrieb einer Einflaschenanlage

Die MonoControl CS besteht aus Druckregler mit Überdrucksicherheitseinrichtung, Crash-Sensor, Prüfeinrichtung und integrierter Wandhalterung. Die Regelanlage wird mithilfe der Wandhalterung am Caravan oder Wohnmobil installiert und mittels Hochdruck-Schlauchleitung mit der Gasflasche verbunden.

Einflaschenanlage MonoControl CS
Betrieb einer Einflaschenanlage mit MonoControl CS inklusive Crash-Sensor und Schlauchbruchsicherung. Der Fonds des Caravan/Wohnmobils wird während der Fahrt beheizt.

Sie fragen sich, weshalb die Regelanlage nicht direkt an die Gasflasche kommt, wie bei herkömmlichen Einflaschenanlage auch? Es hat mit der Mobilität der Camper zu tun. Gasflaschen im Ausland haben meist einen anderen Anschluss. Wenn Sie eine solche einsetzen möchten, müssen Sie sich keine zweite, für den jeweiligen Landesanschluss passende Regelanlage besorgen, sondern lediglich die Hochdruck-Schlauchleitung mit integrierter Schlauchbruchsicherung gegen eine mit dem landestypischen Anschluss austauschen.

Auch interessant:  Wie installiere ich eine Mauerdurchführung oberirdisch für eine Flüssiggasanlage?

Betrieb einer Zweiflaschenanlage

Nicht eine, sondern naturgemäß zwei Hochdruck-Schlauchleitungen benötigt der Camper, wenn er die DuoControl CS einsetzen möchte. Funktion, Komponenten und Aufbau der Regelanlage sind vergleichbar mit der MonoControl CS, bis auf zwei Ausnahmen: den zusätzlichen Anschluss für eine Schlauchleitung zur zweiten Gasflasche und die automatische Umschalteinrichtung in der DuoControl CS.

Zweiflaschenanlage DuoControl CS
Betrieb einer Zweiflaschenanlage mit der DuoControl CS inklusive Crash-Sensor und Schlauchbruchsicherung. Der Fonds des Caravan/Wohnmobils wird während der Fahrt beheizt.

Sicherheitseinrichtungen

Sowohl die Mono- als auch die DuoControl CS sind mit einem sogenannten Crash-Sensor ausgestattet, erkenntlich an dem „CS“ in der Produktbezeichnung. Die Funktionsweise verdeutlicht das YouTube-Video:

Die Hochdruck-Schlauchleitungen, die Gasflasche und Regelanlage miteinander verbinden, müssen mit einer Schlauchbruchsicherung ausgestattet sein. Diese Sicherheitseinrichtung verhindert, dass bei einem Schlauchabriss Flüssiggas unkontrolliert austritt. Die Funktion im Bewegtbild:

Einbauhinweis

Die Schlauchleitungen sollten immer steigend vom Gasflaschenventil zur Regelanlage verbaut sein (siehe Schaubilder). So gewährleisten Sie, dass während der Fahrt kein Flüssiggas aus der Gasflasche in die Schlauchleitung „schwappt“, sich dort sammelt und in die Regelanlage gelangt. Flüssige Phase eines Gases kann in der Regelanlage sowie am Verbrauchsgerät teilweise massive Schäden verursachen.

Auch interessant:  Wie erkenne ich, ob die Schließautomatik der MIC-Dose angesprochen hat?

Empfehlungen

Um Regelanlage und angeschlossene Gasgeräte vor Verschmutzung zu schützen, empfehlen wir den Einsatz eines Gasfilters. Dieser wird zwischen Schlauchleitung und Regelanlage installiert.

Für die knickfreie Montage der Schlauchleitung empfehlen wir ein um 90 Grad abgewinkeltes Verbindungsstück.

Bitte beachten Sie unseren Hinweis, dass die oben beschriebenen Arbeiten an der Anlage nur eine befähigte Person durchführen darf.