Für welche Einsatzbereiche stehen die Piktogramme auf GOK-Produkten?

Ungefähre Lesedauer: 3 Minuten

Unter anderem auf dem Typschild von Druckreglern, auf den gelben Anhängern von Schlauchleitungen, in den Verkaufsunterlagen sowie in Montage- und Bedienungsanleitungen von GOK finden Sie Piktogramme, die den Einsatzbereich des jeweiligen Produkts darstellen. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, für was die jeweiligen Piktogramme stehen und welche technischen Regeln beziehungsweise Vorschriften sie symbolisieren.

Flüssiggas ist eine vielseitig einsetzbare Energieform. Dementsprechend breit gefächert sind die Anwendungsbereiche. Zum Beispiel kann das Propan-Butan-Gemisch eine zentrale Rolle sowohl beim Betrieb eines Gasgrills als auch bei der Wärmeversorgung einer Produktionshalle einnehmen. Damit Sie schnell und auf einen Blick einschätzen können, welches Produkt für welchen Einsatzbereich passt, haben wir einige GOK-Produkte mit Piktogrammen versehen.

Anhand der Piktogramme auf dem Schlauchanhänger können Sie zuordnen, wann Sie bei Ihrem Anwendungsfall tauschen müssen.
Anhand der Piktogramme auf dem Schlauchanhänger können Sie zuordnen, wann Sie bei Ihrem Anwendungsfall tauschen müssen.

Gewerbe

pic_industrie

Finden Sie dieses Symbol auf einem GOK-Produkt, können Sie selbiges für Ihre gewerblich genutzte Flüssiggasanlage gemäß der Vorschrift 79 der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV V 79; ehemals BGV D34)verwenden. Was bedeutet in diesem Kontext gewerblich? Eine generelle Definition existiert nicht, aber sobald Sie mit einer planmäßigen und dauerhaften Tätigkeit kommerzielle Zwecke verfolgen, fällt das unter Gewerbe. Beispiele für Flüssiggasanwendungen im gewerblichen Bereich sind:

  • Gasbräter und -grill in Imbissbude
  • Gasherd und -kochfeld in Restaurant
  • Infrarotstrahler in Produktionshalle
  • Gasgeräte auf Märkten
Auch interessant:  Darf ich den roten Druckregler von GOK auch für den Gasgrill verwenden?

Haushalt

pic_haus

Sinnvollerweise symbolisiert dieses Piktogramm private Anwendungen im Haushalt, speziell innerhalb eines Gebäudes. Produkte mit diesem Symbol entsprechen den Anforderungen der Technischen Regeln Flüssiggas (TRF). Als Beispiel:

  • Gasherd und -kochfeld im Wohnobjekt

Flüssiggasanlage in Freizeitfahrzeug

pic_caravanreisemobil

GOK-Produkte, die für Flüssiggasanlagen in Freizeitfahrzeugen geeignet sind, können diese beiden Piktogramme tragen. Allerdings gilt die Einschränkung, dass es sich um eine fest im Fahrzeug installierte Anlage handelt. Dann gelten die Anforderungen des Arbeitsblattes G 607 (A) des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW). Wenn Sie vor dem Caravan oder Wohnmobil mit einer separaten Gasflasche grillen, fällt das in einen anderen Geltungsbereich. Beispielhafte Einsatzzwecke für Produkte mit diesem Piktogramm sind:

  • Beheizen eines Caravans oder Wohnmobils
  • Betrieb eines im Caravan oder Wohnmobil verbauten Kühlschranks
  • Betrieb eines im Caravan oder Wohnmobil verbauten Gasherds oder -kochfelds

Heizen während der Fahrt

pic_reisemobil_hwdf

Es existiert ein weiteres Piktogramm, das ein Freizeitfahrzeug zeigt. Der Unterschied ist, dass GOK-Produkte mit diesem Symbol auch geeignet sind, um eine Flüssiggasanlage während der Fahrt mit dem Freizeitfahrzeug zu betreiben. Gleich ist, dass dem Betrieb und Prüfung der Anlage das DVGW-Arbeitsblatt G 607 (A) zugrunde liegt. Beispiele:

  • Beheizen eines Caravans oder Wohnmobils während der Fahrt
  • Betrieb eines im Caravan oder Wohnmobil verbauten Kühlschranks während der Fahrt
Auch interessant:  Wie finde ich einen Sachkundigen nach G 607 oder G 608?

Flüssiggasanlage privat und in der Freizeit

pic_camping

Sie betreiben eine Flüssiggasanlage privat in der Freizeit und im Freien? Dann sollten Sie auf dieses Symbol auf unseren Produkten achten. Finden Sie das Piktogramm auf unseren Armaturen, entsprechen selbige den Anforderungen des DVGW-Arbeitsblattes G 612. Beispielhafte Anwendungsfälle sind:

  • Betrieb eines Gasgrills im Kreise der Familie im Garten
  • Betrieb eines Heizstrahlers auf der Terrasse
  • Gas-Kocher auf dem Campingplatz im Freien

Marine

pic_marine

Ist das GOK-Produkt explizit für Flüssiggasanwendungen auf Booten und Schiffen geeignet, finden Sie dieses Piktogramm zum Beispiel auf den blauen Druckreglern. Technische Grundlage für Betrieb und Prüfung der Flüssiggasanlage an Bord: das DVGW-Arbeitsblatt G 608 (A). Mögliche Einsatzzwecke auf Binnengewässern oder der hohen See sind:

  • Betrieb eines Gasherds oder Kochfelds in der Kombüse
  • Betrieb einer fest installierten Heizung unter Deck

Mobilheim

pic_mobilheim

Da Mobilheime auch eine Art Zuhause auf Rädern sind wie Freizeitfahrzeuge, könnte man meinen, dass die gleichen Produkte eingesetzt werden. Dem ist nicht so. Deshalb existiert auch ein eigenes Piktogramm speziell für den Einsatz von GOK-Produkten in Flüssiggasanlagen in Mobilheimen. Es symbolisiert die Konformität sowohl mit den TRF als auch der DIN EN 1949 beziehungsweise dem DVGW-Arbeitsblatt G 607 (A), je nachdem auf welcher Grundlage die Anlage errichtet wurde. Beispielhafte Einsatzzwecke sind:

  • Betrieb eines Gasherds oder -kochfelds
  • Betrieb einer Heizung
Auch interessant:  Wie kann ich den Füllstand einer Gasflasche messen?