Wann muss ich Flüssiggaskomponenten im Wohnmobil oder Wohnwagen tauschen?

Ungefähre Lesedauer: 4 Minuten

Die Gasprüfung für Wohnmobil oder Wohnwagen steht demnächst an. Als Camper stellt man sich die Frage, was ich selbst vorab prüfen kann – ohne eine böse Überraschung während der Prüfung durch den Sachkundigen zu erleben. Besonderer Fokus liegt auf dem Gasdruckregler (Druckminderer) und dem Gasschlauch in Wohnmobil und Wohnwagen – aber nicht nur vor der Gasprüfung!

Sie fahren Ihr Campingmobil zur Gasprüfung, wie alle zwei Jahre, und haben vielleicht noch vor kurzem die Gasanlage selbst auf Dichtheit geprüft. Also alles bestens und Sie gehen davon aus, im Anschluss mit einer frischen Prüfplakette und dem nötigen Eintrag in der Prüfbescheinigung nach Hause zu fahren.

Gasprüfung nicht bestanden

Und dann passiert´s:  Der Prüfer weist Sie darauf hin, dass Gasdruckregler und Gasschlauch bereits älter als zehn Jahre sind. Bevor diese Komponenten nicht ausgetauscht sind, gibt´s auch keine neue Plakette und die Gasprüfung ist nicht bestanden.

Die Enttäuschung ist groß, denn: Verschleißteile wie Gasdruckregler oder Gasschlauch müssen vor Ablauf der 10-Jahres-Frist ausgetauscht werden. Verantwortlich dafür ist einzig und allein der Halter des Fahrzeugs, also Sie.

Auch interessant:  Wie finde ich für die Gasprüfung einen Sachkundigen nach G 607 oder G 608?

Ursprung der Austauschfrist

Diese 10-Jahres-Frist kommt aus einem Arbeitsblatt des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches, kurz: DVGW. In der Technischen Regel G 607 (A) steht: „Druckregelgeräte, automatische Umschalteinrichtungen und Schlauchleitungen sind spätestens 10 Jahre nach Herstellerdatum gegen neue auszuwechseln.“

Auch Gasregelanlagen wie die Caramatic DriveOne und Caramatic DriveTwo oder Truma MonoControl (CS) und Truma DuoControl (CS) müssen Camper nach zehn Jahren wechseln. Ansonsten ist das Bestehen der Gasprüfung beim Wohnmobil oder Wohnwagen unmöglich.
Auch Gasregelanlagen wie die Caramatic DriveOne und Caramatic DriveTwo oder Truma MonoControl (CS) und Truma DuoControl (CS) müssen Camper nach zehn Jahren wechseln. Ansonsten ist das Bestehen der Gasprüfung beim Wohnmobil oder Wohnwagen unmöglich.

Das schließt übrigens auch unter anderem folgende Gasdruckregelanlagen von GOK, aber auch des Herstellers Truma ein:

  • GOK Caramatic DriveOne
  • GOK Caramatic DriveTwo
  • Truma MonoControl (CS)
  • Truma DuoControl (CS)
  • GOK Caramatic SwitchTwo
  • GOK Caramatic ProTwo

Wichtig ist zudem die Textstelle „sind spätestens 10 Jahre nach Herstellerdatum gegen neue auszuwechseln“. Es zählt also das Baujahr der Armatur und nicht das Einbaudatum.

Herstelldatum bei Gasdruckreglern herausfinden

Auf dem Typschild der Gasdruckregelanlage finden Sie das Baujahr immer am unteren Ende des Typschilds. Ab diesem Zeitpunkt dürfen Sie die Armatur zehn Jahre lang einsetzen, es sei denn sie hat vorher einen technischen Defekt oder eine Funktionsstörung. Dann müssen Sie sie natürlich unverzüglich auswechseln.

An Gasdruckreglern von GOK für Wohnmobil und Wohnwagen ist es recht einfach das Baujahr zu erkennen. Es ist auf dem Typschild immer ganz unten abgedruckt. So lässt sich erkennen, wann der Betreiber die Armatur austauschen muss.
An Gasdruckreglern von GOK für Wohnmobil und Wohnwagen ist es recht einfach das Baujahr zu erkennen. Es ist auf dem Typschild immer ganz unten abgedruckt. So lässt sich erkennen, wann der Betreiber die Armatur austauschen muss.

Es existieren zwei Wege, wie GOK das Baujahr kennzeichnet.

  • Bei früheren Gasdruckreglern haben wir Monat und Baujahr mit jeweils zwei Ziffern angegeben. Sehen Sie also auf dem Typschild die Kombination 08.09 abgedruckt, haben wir die Armatur im August 2009 gefertigt.
  • Bei neueren Ausführungen von Druckreglern finden Sie nur noch das Jahr der Herstellung auf dem Typschild (zum Beispiel 2019), egal ob die Armatur im Januar, Juni oder Dezember des entsprechenden Jahres gefertigt wurde.

Auch interessant:  Welche Informationen finde ich auf dem Typschild von GOK-Druckreglern?

Im Übrigen gelten diese beiden Darstellungsweisen nicht nur für Produkte mit einem GOK-Label. Auch zum Beispiel die älteren Versionen der Gasdruckregelanlagen Truma MonoControl (CS) und DuoControl (CS) sind genauso gekennzeichnet.

Herstelldatum bei Gasschlauch herausfinden
Der Anhänger am Gasschlauch von GOK für Wohnmobile und Wohnwagen signalisiert, wann der Austausch fällig ist. Ein verpasster Wechsel ist ein Grund für das Nichtbestehen der Gasprüfung.
Der Anhänger am Gasschlauch von GOK für Wohnmobile und Wohnwagen signalisiert, wann der Austausch fällig ist. Ein verpasster Wechsel ist ein Grund für das Nichtbestehen der Gasprüfung.

Bei einer Vielzahl unserer Gasschläuche bieten wir einen speziellen Service in Form eines gelben Anhängers. Auf diesem finden Sie bereits das entsprechende Jahr, in dem Sie den Schlauch tauschen müssen – immer bezogen auf Ihren konkreten Anwendungsfall.

Sollte der gelbe Anhänger fehlen oder abgerissen sein, finden Sie hier Hilfe:

Auch interessant:  Was beinhaltet die Kennzeichnung auf dem Gasschlauch von GOK?

Fazit und Video-Tipp

Jetzt sollten Sie wissensmäßig bestens vorbereitet sein, um vor der Gasprüfung selbst eine kleine Prüfung vornehmen zu können. Eine Übersicht aller Artikel der Caramatic-Serie von GOK finden Sie hier: https://www.gok.de/caramatic-serie.

Wer neben der Sichtprüfung der Komponenten eine einfache Dichtheitsprüfung durchführen möchte, findet im nachfolgenden Video eine Anleitung. Auch wenn die Dichtheitsprüfung dort an einem Gasgrill durchgeführt wird, ist das Prinzip bei der Gasanlage im Wohnmobil oder Wohnwagen das gleiche.

Bei GOK und Truma handelt es sich um wirtschaftlich voneinander unabhängige Unternehmen mit jeweils eigenen Produkten und Marken.